Läuferriege-Wanderung

Da das diesjährige Läuferriege-Lager im Sörenberg aufgrund des Corona-Virus abgesagt werden musste, hat die Läuferriege Neuenkirch sich dazu entschlossen, dafür eine zweitägige Wanderung anzubieten.

Mit dem Bähnli auf die Bannalp, ging es im Anschluss Richtig Herzlisee. Über Stock und Stein konnten die 11 Teilnehmer eine wunderbare Aussicht geniessen. Am Herzlisee folgte die erste Mittagspause, und trotz den eher frischen Temperaturen haben sich einige dazu entschlossen, den Kneip-Weg zu benützen und dadurch ihre Durchblutung etwas anzuregen.

Von der Brunnihütte folgte dann der restliche Aufstieg. Nach rund 5.5 Stunden effektiver Wanderzeit, 14km Distanz und etwas mehr als 1’000 Höhenmeter, wurde das Ziel für den ersten Tag erreicht – die Rugghubelhütte (https://www.rugghubel.ch/) . Auf 2’296 Metern über Meer folgte der lang ersehnte Durstlöscher, welcher auch bitter notwendig war nachdem alle mit Gletscherwasser duschen mussten. Nach einem feinen Znacht ging es ab in den Massenschlag für die Übernachtung.

Tag 2 begann mit einer schwierigen Entscheidung – möchte man zusätzlich noch den Engelberger Rotstock-Gipfel mit zusätzlichen 300 Höhenmetern bewandern, oder wählt man die leichtere Tour welche lediglich 500 Höhenmeter beträgt? Natürlich haben der Grossteil der Sportler die strengere Tour gewählt und wurden mit einem atemberaubenden Panorama belohnt. Nach dem Zusammentreffen mit der später gestarteten Gruppe ging es dann via Schonegg zurück auf die Bannalp und die Rundtour war nach weiteren 12km beendet.

Am Ende blieb der Eindruck – alle Wanderer waren erschöpft und doch überglücklich, diese Runde gemacht zu haben. Das Feedback war sogar so positiv, dass allem Anschein an im kommenden Jahr bereits die nächste Wanderung stattfinden wird.