Alternativprogramm Läuferriege-Lager

Auch im Jahr 2021 musste das stets beliebte Lager der Läuferriege leider abgesagt werden. Damit den Läuferinnen und Läufern über das verlängerte Auffahrtswochenende doch etwas geboten werden konnte, hat sich das Leiterteam dazu entschieden, ein Alternativprogramm anzubieten. Dabei war es den Teilnehmern möglich, sich für die einzelnen Tage separat anmelden zu können.

Am Auffahrtsdonnerstag startete das Fitness-Programm mit einer Kombination aus Velo und Laufen. Die Route – einmal rund um den Sempachersee! Die Teilnehmer wurden in 2er-Gruppen aufgeteilt. Pro Gruppe wurde ein Fahrrad mitgenommen, und schon konnte es losgehen. Natürlich konnten es sich gewisse Teilnehmer nicht nehmen lassen, die ganzen 20km komplett zu Fuss zu absolvieren.

Ich Nachgang sollte sich der Freitag als der wettertechnisch schönste Tag herausstellen. Zum Glück, denn da ging es in die Höhe. Die älteren Mitglieder lieferten sich in einem Trailrun rund um die Krienseregg ein spannendes Rennen. Am Ziel angekommen trafen sie dann auf die Jüngeren, welche die Zeit mit einem Foto-OL verbracht haben. Gemeinsam wurde dann der vorhandene Spielplatz so richtig ausgetestet.

Der letzte Tag des Programmes, der Samstag, startete mit einem Training, welches es in sich hatte. Im ersten Teil wurden die Sprint- und Laufschul-Fähigkeiten auf die Probe gestellt und verbessert. Im zweiten Teil hat Meli die Sportart Diskuswerfen vorgestellt und beigebracht, worauf man beim Werfen achten muss.

Beim Abschluss des Alternativprogramms wurde dann das Gesellige für einmal über das Sportliche gestellt. Das gemeinsame Bröötli-Fest im Nöiecheler-Wald konnte auch durch die etwas kühleren Temperaturen nicht verdorben werden.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und an die Organisatoren des Alternativprogramms! Das Leiterteam freut sich bereits auf das altbekannte Läuferriege-Lager im nächsten Jahr.