Jahresbericht 2020

2020 – das etwas andere Vereinsjahr

Mit dem 5. Lozärnercross im Februar 2020 starteten wir in die Cross-Saison. Bei strahlendem Sonnenschein vertraten Kim Hirschi und Manuel Reich die Farben der Läuferriege Neuenkirch auf der Luzerner Allmend. Wer hätte zu diesem Zeitpunkt gedacht, dass dies die einzige Teilnahme der Läuferriege an einem Wettkampf im Jahr 2020 bleiben wird?!

Kurz darauf hielt das Corona-Virus Einzug – und nicht nur die Wettkämpfe, sondern auch der Trainingsbetrieb wurde auf den Kopf gestellt. Dank Flexibilität und Kreativität konnten die meisten Trainings – zwar in etwas angepasster Form –  durchgeführt werden. Nicht mehr eine ideale Wettkampfvorbereitung, sondern ein angepasstes Schutzkonzept hatte nun oberste Priorität, damit immerhin der Trainingsalltag beibehalten werden konnte. Schweren Herzens mussten wir im Mai 2020 das traditionelle Trainingslager absagen – ebenfalls eine Schutzmassnahme. Trainer und Trainerinnen waren nun besonders gefordert, um die Motivation von Klein und Gross aufrechtzuerhalten. Das beliebte Abschlusstraining vor den Sommerferien von der SchülerInnen-Abteilung konnte glücklicherweise bei bestem Wetter durchgeführt werden – der (Brätel-)-Spass war garantiert. Die Läuferinnen und Läufer der Jugend-Abteilung wagten sich im August an den virtuellen Sportevent ‘one Million Run’. Während 48 Stunden sammelten Läuferinnen und Läufer aus der ganzen Schweiz Kilometer mit dem Ziel, zusammen eine Million Kilometer zu erreichen und so einen Beitrag für die Nachwuchsförderung beizutragen. Dies bot eine ideale Gelegenheit, um zumindest annähernd eine Art von Wettkampf-Feeling zu schnuppern. Nicht ohne Stolz darf man sagen, dass die Läuferriege Neuenkirch dabei einen kleinen Teil zum erfolgreichen Gelingen beigetragen hat.

Ein kleiner Trost für das abgesagte Trainingslager fand im September statt. Mit Rucksack und Wanderschuhen meisterte eine kleine Gruppe der Jugend-Abteilung bei schönstem Herbstwetter die Wanderung zur Rugghubelhütte und wurde mit einer wunderschönen Aussicht belohnt.

Leider wurden unsere beiden Helferanlässe ebenfalls abgesagt. Dies einerseits der Sempachersee Triathlon, andererseits der ‘schnellscht Neuecheler’. Letzterer ausnahmsweise nicht in Folge des Virus, sondern aufgrund geplanter Bauarbeiten auf den Sportanlagen des Sonneweid.

Zur Jahresbilanz eines etwas anderen Vereinsjahres zählen zudem etwas andere Ergebnisse: Es resultieren zwei Hochzeiten – Karin Peter und Tina Loosli – und die Geburt des kleinen Nachwuchs-Läuferriegelers Leon (Sohn von Karin).

Auch das Problem mit unserer Hompage konnten wir lösen. Ein Blick darauf lohnt sich auf jeden Fall. www.laeuferriege-neuenkirch.ch

An dieser Stelle möchte ich mich bei meinem Leiterteam, Karin, Michi, Tina, Sinah, Nadine, Dani, Julia, Lisa und Jana, recht herzliche bedanken.